Aus der Beratung des Ortschaftsrates Eybach

vom 14.03.2017

 

 

Verabschiedung von Roland Funk aus dem Ortschaftsrat

Ortsvorsteher Dieter Gugenhan bedankte sich bei Roland Funk für sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement. Funk war seit 1999 im Ortschaftsrat und die ersten 5 Jahre auch Stellvertretender Ortsvorsteher. Gugenhan hob besonders hervor, dass sich Funk immer sehr stark für die Belange der Stadtbezirke eingesetzt habe. Er habe immer offen, fair und sachlich für seine Meinung geworben und damit oft die Entscheidungen des Ortschaftsrates geprägt. Für die Kommunalpolitik in der Stadt bedeute sein Ausscheiden einen außerordentlich großen Verlust und auch im Ortschaftsrat werden seine Vorschläge, Anregungen und Ideen sehr fehlen, führte Gugenhan aus. Als kleine Erinnerung an seine Tätigkeit im Ortschaftsrat bekam Roland Funk eine Bildercollage alter Postkarten von Eybach überreicht.

 

Einführung und Verpflichtung von Rainer Stollenwerk in den Ortschaftsrat

Rainer Stollenwerk rückt für Funk in den Ortschaftsrat nach. Ortsvorsteher Gugenhan verpflichtete Stollenwerk gemäß der Gemeindeordnung auf sein Amt und hieß ihn als neues Mitglied im Ortschaftsrat herzlich willkommen.

 

Freizeitwegekonzeption – Wanderwege auf Eybacher Gemarkung

Im Landkreis Göppingen werde im Rahmen der Freizeitwegekonzeption eine landkreisweit einheitliche Beschilderung im neuen albweiten Beschilderungskonzept umgesetzt, berichtete Gugenhan. Im Rahmen des Projekts sollen vor Ort Infotafeln zur Bewerbung und besseren Orientierung aufgestellt werden. Das künftige Wanderwegenetz auf Eybacher Gemarkung sei in den letzten Wochen mit der Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins abgestimmt worden. 

Nicht aufgenommen werde der Panoramaweg, erklärte Gugenhan. Die Katasterabstimmung ist am 21.03.2017 beim Landratsamt geplant. Im Jahr 2017 soll die neue Beschilderung umgesetzt werden. Nach Aussage von Stephan Durant, Sachgebietsleiter bei der Stadtverwaltung, sei im Juli 2017 die Eröffnung des ersten Löwenpfads in Bad Überkingen geplant.

 

Sanierung Wanderweg auf Eybacher Gemarkung

Ein Teilabschnitt des Weges, kommend vom Felsental ab der Abzweigung zur ehemaligen Skihütte Richtung Waldhausen/Schalkstetten, befindet sich in einem sehr schlechten Zustand.

Gugenhan berichtete, dass am 24.02.2016 ein Vor-Ort-Termin mit dem Waldhausener Ortsvorsteher Strehle und Bauhofleiter Traugott Oßwald stattfand. Der Bauhofleiter habe angeboten, dass der Bauhof den Weg saniert (Kosten maximal 3.000 €).

Es ist geplant, dass der Ortschaftsrat bei der nächsten Sitzung am 09.05.2017 zusammen mit dem  Waldbesitzer den Weg besichtigt und das weitere Vorgehen abstimmt.

 

Bauantrag Am Trieb 34 - Aufstellung von Mobilheimen

Die Eigentümerin hat bei der Baurechtsbehörde nachträglich die Genehmigung für das Aufstellen von Mobilheimen eingereicht. Gugenhan berichtete, dass sich die Wohncontainer in der überbaubaren Grundstückfläche befinden. Allerdings seien die Festsetzungen im Bebauungsplan nicht eingehalten. Baurechtlich sei geplant, die Wohncontainer befristet auf 5 Jahre zu dulden, wenn die Abwässer dem öffentlichen Kanal zugeleitet werden. Die anwesende Eigentümerin erklärte, es sei vorgesehen den Außenbereich schöner zu gestalten und auch noch Pflastersteine zu setzen. Der Ortschaftsrat stimmte der Duldung der Wohncontainer (befristet auf 5 Jahre) zu.

Verpachtung einer städtischen Fläche für das Aufstellen von Bienenkörben 

Die Fläche mit rund 200 m² befindet unterhalb der alten Landesstraße bei der Drehhalde.

Der Ortschaftsrat stimmte der Verpachtung der Fläche für das Aufstellen von Bienenkörben einstimmig zu.

Bekanntgaben

  • Bebauungsplan Nr. 60/3 "Zwischen Roggentalstraße und Landesstraße L 1221" im Stadtbezirk Eybach

Der Bebauungsplan wurde im Zeitraum vom 17.11. bis 19.12.2016 öffentlich ausgelegt. Alwine Aubele, Leiterin SG 3.3, konnte die weitere Bearbeitung wegen anderer wichtiger Pläne noch nicht durchführen. Dem Ortsvorsteher wurde zugesichert, dass das Verfahren spätestens im September 2017 weitergeführt wird.

  • Sanierung Waldhausener Steige

In der Sitzung des Ortschaftsrates am 13.12.2016 wurde bei der Verwaltung beantragt, bei der Straßenbauverwaltung nachzufragen, bis wann die im Vorjahr zugesicherte zeitnahe Sanierung der Waldhausener Steige erfolgen wird. Landtagsabgeordneter Sascha Binder hatte am 16.12.2016 im Landtag zur Sanierung der Steige eine kleine Anfrage gestellt. Ortsvorsteher Gugenhan bedankte sich bei Binder für das Engagement. Verkehrsminister Winfried Hermann hat Binder mitgeteilt, dass im Jahr 2016 eine Befahrung zur Zustandserfassung und-bewertung (ZEB) aller Landesstraßen stattgefunden hat und derzeit die Bewertung und Ausarbeitung einer neuen Priorisierungsliste der landesweiten Sanierungsmaßmaßnahmen erfolge. Diese werde im April 2017 vorliegen.

  • Hundekottütenspender

Auf Anregung von Frau Huber wurden bei der Eybtalhalle Richtung Waldweg, am Maibaumplatz, in der Pfingsthalde und am Herrenweg Hundekottütenspender aufgehängt.  Das Auffüllen der Tüten erfolgt durch Ehrenamtliche.

  • Ausbau der Kabelverzweiger  (KVZ) der Telekom in Eybach

Die Deutsche Telekom AG – DTAG – hat von der Bundesnetzagentur die Erlaubnis bekommen, ihre Kabelverzweiger – KVZ- im Stadtgebiet von Geislingen und Eybach so auszubauen, dass mit der  Vectoring-Technik der DTAG asymetrische Bandbreiten von bis zu 100Mbit /s im Download und bis zu 40 Mbit /s im Upload möglich sind.

Damit dies möglich ist, müssen die vorhandenen KVZs in Eybach in der Wiesentalstraße 42, Von-Degenfeld-Straße 27, Roggentalstraße 11, Pfingsthalde 1 und Mühlbachstraße 31 mit einem sog. Multifunktionsgehäuse – MFG-  überbaut werden.  Die MFGs werden untereinander mit  Glasfaserkabel angefahren um die Signale mit hoher Bandbreite zu übertragen. Hierzu werden entweder vorhandene Leerrohre genützt oder es werden neue Kabel verlegt. In den  MFGs befinden sich dann die elektrischen Einrichtungen wie Umsetzer, Koppler etc. welche das Signal dann über die Kupferleitungen in die Gebäude bringen. Die Vectoring-Technik im MFG sorgt dafür, dass höhere Bandbreiten als bisher über die vorhandenen Kupferhausanschlüsse übertragen werden. Laut Auskunft der Telekom muss der Ausbau innerhalb eines Jahres ab Freigabe durch die Bundesnetzagentur im Januar 2018 abgeschlossen sein.

  • Dorfputzete „Geislingen räumt auf“

Im Rahmen der Aktion „Geislingen räumt auf“ findet am 18.03.2017 die Eybacher Dorfputzete statt. Die Organisation übernimmt wieder Peter Geiger, der Naturschutzwart des Schwäbischen Albvereins. Treffpunkt ist um 9 Uhr beim Rathaus.

  • Im Rahmen des 125jährigen Jubiläums der Ortsgruppe Eybach des Schwäbischen Albvereins findet am 25.06.2017 ein Tag der Vereine in der Grundschule statt.

Anträge, Anfragen. Anregungen

  • Ortschaftsrat Josef Pein fragte an, ob Bedarf für die Beschaffung einer tragbaren Lautsprecheranlage besteht. Der Ortschaftsrat war sich einig, dass hierfür derzeit kein Bedarf besteht. Wenn mal Bedarf bestehen sollte, sei es kein Problem diesen von einem Verein zu leihen.
  • Ortschaftsrat Dr. Gerd Kummer regte an, die Bodenbeleuchtung am Mühlbach während der Wintermonate auszuschalten. Gugenhan erklärte, die Beleuchtung sei nachts nicht mehr eingeschaltet.
  • Ortschaftsrat Arno Braunschmid teilte mit, in der Rösgasse sei wegen des Winterdienstes ein einseitiges Parkverbot angeordnet worden. Er beantragte, in der Rösgasse ein dauerhaftes einseitiges Parkverbot anzuordnen und nicht nur in den Wintermonaten.  Diesem Vorschlag stimmte der Ortschaftsrat einstimmig zu und beantragte bei der Straßenverkehrsbehörde eine Umsetzung der Maßnahme.
  • Ortschaftsrat Alexander Pink berichtete, eine Familie habe sich während der letzten Treibjagd auf dem Weg zur Kapelle erschreckt, weil Schüsse gefallen seien und keine Hinweisschilder auf die Jagd angebracht waren. Gugenhan wird dies mit den Verantwortlichen für die Ausrichtung der Jagd besprechen.
  • Ortschaftsrat Markus Wolf teilte mit, dass vom Schwäbischen Albverein anlässlich des Jubiläums „40 Jahre Panoramaweg“ die Schilder erneuert wurden. Der Ortsvorsteher bedankte sich bei der Ortsgruppe für das ehrenamtliche Engagement bei der Pflege und Beschilderung der Wanderwege.

 

Daniela Pozorny

Schriftführerin Ortschaftsrat Eybach