Aus der Beratung des Ortschaftsrates vom 25.09.2018

  

TOP 1: Geschwindigkeitsanzeigetafel    

 

Auswertungsergebnisse und Festlegung des Standorts

 

Aus dem Budget des Stadtbezirks Eybach wurde eine mobile Geschwindigkeitsanzeigetafel beschafft und Ende Mai 2018 in der Von-Degenfeld-Straße Fahrtrichtung Böhmenkirch (beim Gasthaus Ochsen) aufgebaut (Geschwindigkeitszone 50 km/h).

 

Ortsvorsteher Dieter Gugenhan berichtete über die Auswertungsergebnisse im Zeitraum vom 25.05.2018 bis 18.08.2018. Es wurden 213.966 Fahrzeuge gemessen. Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 44,8 km/h. 85 % der Fahrzeuge fuhren langsamer oder maximal 51 km/h. Bei jedem Fahrzeug gab es 2 Messungen, die erste ca. 150 m vor der Anzeige, die zweite dann in geringer Entfernung. Die durchschnittliche Reduktion der Geschwindigkeit betrug rund 4,0 km/h. Dies zeige, dass die Anzeigetafel viele Fahrer dazu bringt, die Geschwindigkeit zu reduzieren, erklärte der Ortsvorsteher.

 

Der Ortschaftsrat beschloss einstimmig, in den nächsten Monaten, die mobile Anlage in der Wiesentalstraße (Tempo-30-Zone) aufzuhängen.    

 

TOP 2: Eybtalhalle

 

Umsetzung der Brandschutzauflagen

Schlussabnahme und Mängelbeseitigung beim Bauwagen

 

Vom Baurechtsamt wurde am 21.08.2018 die Schlussabnahme durchgeführt. Die Mitglieder des Bauwagens haben in der Zwischenzeit die festgestellten kleineren Mängel beseitigt, gab Gugenhan bekannt. Es wurde die Elektroinstallation für die Außenbeleuchtung fertiggestellt, das Umfeld des Bauwagens von Bauschutt und Restmaterialien geräumt sowie der Außenbereich angelegt.

 

Gugenhan bedankte sich bei den Mitgliedern des Bauwagens für das große Engagement beim Anbau. 

 

TOP 3: Abrechnung Neugestaltung Ortseingangstafeln

 

Der Ortschaftsrat hat im August eine Sanierungsaktion bei den in die Jahre gekommenen Ortseingangstafeln durchgeführt. Der Vorsitzende bedankte sich bei den Helfern des Ortschaftsrates für das ehrenamtliche Engagement beim Abschleifen und Streichen des Holzes. In der Zwischenzeit wurden auch die neuen Willkommenstafeln aufgehängt. Die Materialkosten werden aus dem Budget des Stadtbezirks übernommen.

 

TOP 4: Neue Infotafeln beim Wanderparkplatz Felsental

 

Beim Wanderparkplatz Felsental wird in den nächsten Wochen eine Infotafel zum Löwenpfad „Geislnger Felsentour“ und eine weitere Tafel mit Bildern und Sehenswürdigkeiten von Eybach aufgestellt. Die Texte stellt noch Stephan Durant zusammen, Leiter Tourismus und Stadtmarketing.

 

TOP 5: Bekanntgaben

 

  • Feldwegebudget

 

Die Firma Martin Keller hat die Feldwegeränder links und rechts vom Franzosenkübel gemulcht.

 

  • Sirenenprobe

 

Am 10.10.2018 wird um 12 Uhr ein Probealarm der Sirenen in den Stadtbezirken durchgeführt.

 

  • Defibrillator

 

Für den Defibrillator muss im November 2018 eine Wartung durchgeführt werden, der Austausch der Batterie steht im Mai 2019 an. Die Gesamtkosten betragen rd. 290 €.

 

Beim Stegfest, Waldfest und Schuggelerfest wurden über die aufgestellte Spendenkasse 88 € eingenommen. Außerdem hat die evangelischen Kirchengemeinde 100 € gespendet. Der Ortsvorsteher bedankte sich bei den Spendern.

 

  • Information über eine Baumaßnahme der katholischen Kirchengemeinde

 

Gugenhan informierte über die geplante Neugestaltung der Einfahrt hinter der Kirche.

Die Einfahrt soll eine wassergebundene Decke, wie auch der Kirchenvorplatz, erhalten. Um eine Vielzahl unterschiedlicher Pflaster zu vermeiden, soll der Fußweg bis zum Nachbargrundstück mit denselben Pflastersteinen (ocker) verlängert werden. Weiter soll das Granitpflaster im Einfahrtsbereich entfernt werden und ebenfalls die gleichen Pflastersteine erhalten. Auf der Freifläche hinter der Kirche ist einen Schotterrasen vorgesehen. Damit soll ein harmonisches Bild erreicht werden, berichtete Gugenhan.

 

 

TOP 4: Anträge, Anfragen, Anregungen

 

Im Bereich des TG Geländes gibt es eine Holzbrücke über die Eyb, die bislang von Radfahrern und Fußgängern als Querung über die Landesstraße zur Pfingsthalde/Oßmannsweiler genutzt wurde. Ortschaftsrätin Dr. Andrea Funk fragte, warum die Brücke gesperrt sei. Die Brücke befinde sich in einem desolaten Zustand erklärte der Ortsvorsteher. Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht habe akuter Handlungsbedarf bestanden. Darauf habe auch bereits OB Frank Dehmer bei seinem Stadtteilplausch Anfang Juli in Eybach hingewiesen.

 

Ortschaftsrat Josef Pein fragte, warum die Landesstraße auf Höhe

SC Gelände / Oßmannsweiler auf etwa 200 m einen neuen Belag erhalten habe. In diesem Bereich seien keine Schäden erkennbar gewesen.

 

Leider nehme das wilde Ablagern von Grünschnitt am Waldrand und Bachufern zu, berichtete Ortschaftsrat Peter Guiremand. Er regte an im Stadtinfo darauf hinzuweisen, dass dies nicht gestattet ist.

 

Ortschaftsrat Alexander Pink bemängelte, dass nach der Entfernung der Hecken neben dem Gehweg beim ehemaligen Gewächshaus im Jahr 2016 immer noch keine Absturzsicherung angebracht worden sei. Der Eigentümer des Grundstücks habe dies mehrfach zugesagt. Der Geh- und Fahrradweg sei als Schulweg ausgewiesen.

 

Einige Verkehrsschilder im Bereich des Wiesentals seien stark ausgebleicht, berichtete Ortschaftrat Rainer Stollenwerk und regte eine Überprüfung bzw. Erneuerung an.  

 

Dieter Gugenhan